GRETCHENFRAGE – Lucky Gretchen

UTOPIEN
40. DUISBURGER AKZENTE – 16.03. – 07.04.2019

GRETCHENFRAGE – Lucky Gretchen

Videoinstallation und Szenen aus Faust und Warten auf Godot

Gretchen, aus „Faust 1“, von J.W.v. Goethe, ist eine zumTode verurteilte Kindsmörderin, die Zuflucht bei Gott und in ihrem Glauben sucht. Sie wartet auf die Vollstreckung des Todesurteils. Sie wartet in der Wohnung Lotharstr 14c. Eine Kamera „überwacht“ Gretchen dabei mit kaltem Blick.

Lucky, Sklave aus „Warten auf Godot“ von S. Bekett, vertreibt sich die Zeit mit Denken über Gott und die Welt.

Anhand dieser beiden Figuren untersuchen Maria Neumann und Ruth Bamberg Fragen der Zeit.

…GLAUBEN IST EINE ART ZU DENKEN UND BRAUCHT ZEIT

Einblicke in den Arbeitsprozess : PROJEKTTAGEBUCH