Hiob

Maria Neumann, Schauspielerin am Theater an der Ruhr, spielte am Samstagabend HIOB, den großen Leidenden des AT. Es war eine sehr ergreifende, intensive Performance, die eine große Schauspielkunst offenbarte. Während des Spiels, das in völliger Dunkelheit endete, war es in der Kirche sehr still. Die Zuschauer wurden auf existenzielle Sinnfragen zurückgeworfen und der Sakralraum der Kirche wurde zu einem Kunstort.

SINNSUCHE IN DER GNADENKIRCHE, WETZLAR (mf)

DSC_0580

DS3_1716

 

DS3_1819