Aktuelles

VOM TANGO BIS ZUM SCHWARZEN MADRIGAL MAURICIO KAGEL IN BOCHUM

E-MEX Ensemble & Kölner Vokalsolisten
Donnerstag, 12. September 2019, 20 Uhr
Anneliese Brost Musikforum Ruhr • Marienplatz 1, 44787 Bochum

Die Kagel-Retrospektive des Essener E-MEX-Ensembles widmet sich einer herausragenden Musikerpersönlichkeit, deren Bedeutung für die jüngere Geschichte des Komponierens außer Frage steht. Was bleibt? So darf, pünktlich zu Kagels 11. Todestag am 28. September, gefragt werden. Ob als subtiler Klangforscher, als aufmerksamer Wirklichkeitsbeobachter oder zentraler Exponent des sogenannten »instrumentalen Theaters« – der flexible Mauricio Kagel wusste sein Publikum stets aufs Neue zu überraschen und herauszufordern – und wird dies, so will es scheinen, auch weiterhin tun.

Die »inszenierte Konzert-Performance« des E-MEX-Ensembles, moderiert vom renommierten Musikforscher Werner Klüppelholz, zeigt bekannte und unbekannte Seiten der Kagel’schen Poetik: Instrumentales und Vokales aus sechs Jahrzehnten, von Buenos Aires bis nach Köln, vom Tango bis zum Schwarzen Madrigal. Humorvoll, skurril, dramatisch. Kagel lebt.

PROGRAMM

Mauricio Kagel (1931–2008)

Con voce (1972) für drei stumme Spieler 3‘

Pandorasbox (1960), für Bandoneon 10‘

MM 51 (1976)

für Klavier 9‘, 

Aus: Die Erschöpfung der Welt (1980)

Schwarzes Madrigal (1999) für Chor und Instrumente (Trompete, Tuba, zwei Schlagzeuger) 22‘

Aus: Die Erschöpfung der Welt, Maria Neumann

Recitativarie (1972),  für Cembalo 7‘

Trio Nr. 2 (2001), für Violine, Violoncello und Klavier 7‘

 „Vom Machandelbaum“, Gebrüder Grimm und Rilkes Gedicht „Ach wehe, meine Mutter reißt mich ein“

Samstag 6 Juli 17h  Christ König Kirche Bochum

Musikalische Begleitung, Dr. Matthias Geuting (Orgel)
und Markus Emanuel Zaja (Saxophone)

ach wehe, meine Mutter reißt mich ein
da hab ich Stein auf Stein um mich gebaut und stand schon wie ein kleines Haus, sogar allein
da kommt die Mutter, kommt und reißt mich ein
Sie reißt mich ein, indem sie kommt und schaut
sie sieht es nicht, daß einer baut
Sie geht mir mitten durch die Wand von Stein
ach wehe, meine Mutter reißt mich ein

Vom Machandelbaum

Ein Junge, so rot wie Blut und so weiß wie Schnee, wird von seiner Mutter mißhandelt und verwandelt sich in einen Vogel. Die Geburt der Musik.

 

GRETCHENFRAGE – Lucky Gretchen

Videoinstallation von Ruth Bamberg mit Szenen aus Faust mit Maria Neumann. LifePerformance  mit Ruth Bamberg, BewegtBild, Maria Neumann, Schauspiel, Philippe Micol, InstantComposing

Ausstellung:

UTOPIEN 40. DUISBURGER AKZENTE – 17.03. – 30.04.2019
Cubus Kunsthalle

Live-Performance in der Installation am 22.3., 29.3. und 30.3. von 15 – 18 Uhr mit Ruth Bamberg, Philippe Micol und Maria Neumann

 

Foto Andreas Köhring